Rheumatoide Arthritis: Wann die Biologika absetzen?

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Wenn Patienten mit rheumatoider Arthritis gut auf TNF-Blocker ansprechen, stellt sich die Frage, ob man diese auch wieder absetzen kann. Einer aktuellen Studie zufolge ist dies oft möglich, ohne die Remission zu gefährden.

Arbeiten zur Beendigung einer einmal begonnenen antirheumatischen Therapie bei anhaltender Besserung gibt es bisher wenig. In der OPTIMA*-Studie ist man diesen Weg gegangen: 1032 Patienten mit früher rheumatoider Arthritis erhielten zusätzlich zu Methotrexat (MTX) entweder den TNF-alpha-Blocker Adalimumab oder ein Scheinmedikament. Als Therapieziel galt eine niedrige Krankheitsaktivität, gemessen an 28 Gelenken (DAS28 < 3,2) sowie dem CRP-Wert. Erwartungsgemäß erreichten mit dem Biologikum nach 22 bzw. 26 Wochen deutlich mehr Teilnehmer dieses Ziel (40 vs. 22 %).


Die Patienten mit geringer Entzündungsaktivität unter der Verum-Kombination erhielten anschließend randomisiert entweder weiter...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.