Rimonabant zweifach erfolgreich

Autor: Pow

Mit Rimonabant wird dem Hausarzt womöglich in naher Zukunft eine Substanz zur Verfügung stehen, mit der er seinen Patienten sowohl bei der Entwöhnung vom Rauchen wie auch beim Abnehmen helfen kann. Zwei präklinische Studien, die am 53. Jahreskongress des American College of Cardiology vorgestellt wurden, demonstrieren die Rolle des für viele noch unbekannten endocannabinoiden Systems.

Zentral und peripher reguliert dieses System die Energiebilanz und kontrolliert auch die Nikotinabhängigkeit. Mit dem CB1-Blocker Rimonabant ist es Sanofi-Synthxe9labo gelungen, eine neue Medikamentgruppe mit den Indikationen metabolisches Syndrom und Raucherentwöhnung zu entwickeln. Die beiden präklinischen Studien STRATUS-US (Rauchen) und RIO-LIPIDS galten am ACC-Kongress und in der amerikanischen Presse als Sensation.

Professor Dr. Robert M. Anthenelli, University of Cincinnati College of Medicine, Cincinnati, berichtete, dass es unter Rimonabant auch nach dem Rauchstopp zu einer signifikanten Gewichtsabnahme kommt. "Für gewöhnlich legen Exraucher an Gewicht zu, in unserer Studie haben...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.