Roboterassistierte laparoskopische Prostatektomie genauso gut wie offene Op.?

Ist die roboterassis­tierte laparoskopische Prostatektomie der offenen Op. gleichwertig? Obwohl die minimal-invasive Methode mittlerweile oft angewendet wird, gibt es dazu bisher keine zuverlässigen Aussagen. Australische Kollegen berichten nun Interimsergebnisse einer randomisierten Studie.

Die roboterassistierte laparosko­pische Prostatektomie hat in letzter Zeit große Fortschritte gemacht und sich in vielen Kliniken etabliert. Wirklich gute Vergleichsstudien etwa mit der radikalen offenen retropubischen Prostatektomie gibt es aber nicht. Aus­tralische Urologen haben daher nun eine Phase-III-Studie gestartet, in der 326 Männer mit neu diagnostiziertem, lokal fortgeschrittenem Prostatakarzinom randomisiert mit einer der beiden Methoden operiert wurden.

Ein und derselbe Operateur für alle Laparoskopien

Alle Behandlungen wurden in einem einzigen Zentrum, im Royal Brisbane & Women’s Hospital, durchgeführt; insbesondere war ein und derselbe Operateur für sämtliche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.