Rote Beete senkt den Blutdruck

Autor: SK

Einen halben Liter Rote-Beete-Saft trinken senkt den Blutdruck. Das ermittelten britische Wissenschaftler.

Andrew J. Webb und seine Kollegen ließen Freiwillige 500 Milliliter Rote-Beete-Saft trinken. Bereits eine Stunde später war deren Blutdruck gesunken. Die stärkste Wirkung entfaltete sich nach drei bis vier Stunden. Es wurde systolisch ein Blutdruckabfall von bis zu 10,4 Millimeter auf der Quecksilbersäule und diastolisch von bis zu acht Millimeter gemessen, berichten die Autoren im Fachmagazin Hypertension (2008, online first).

Entscheidend für die blutdrucksenkende Wirkung war eine Umwandlung des Nitrats aus dem Saft in Stickoxid - und offenbar die Enzymwirkung des Speichels. Wenn Probanden ihren Speichel nicht hinunterschluckten, entfaltete der Gemüsesaft auch keine blutdrucksenkende...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.