Rotwein senkt Lungenkrebsrisiko

Autor: eno

Spanischen Forschern zufolge scheint regelmäßiger Rotweingenuss das Lungenkrebsrisiko zu senken.

Den Trinkgewohnheiten von 132 Lungenkarzinompatienten und 187 gesunden Kontrollpersonen gingen die Experten nach. 25 % der Krebskranken lebten abstinent, im Vergleichskollektiv waren es 22 %. Über die Hälfte der Kontrollgruppe waren Rotweintrinker. Von den Lungenkranken gab nur etwa jeder Dritte den Genuss von Rotwein an, Weißwein trank etwa jeder Fünfte, Rosxe9 nur 5 %. In der Vergleichsgruppe lagen Weißwein- und Rosxe9-Vorlieben jeweils bei rund 5 %. Für Bier und Spirituosen ließen sich keine derartigen Zusammenhänge feststellen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.