Sanfte Heilung für Mittelohr und Nebenhöhlen

Autor: VS

Der routinemäßige Griff zum Antibiotikum bei akuter Otitis media und Sinusitis ist out. Die Selbstheilungsraten sind hoch, und oft reicht eine rein symptomatische Behandlung, heißt es in den neuesten Therapieempfehlungen der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft.

Die akute Otitis media trifft meist Kinder, oft während oder nach einem Infekt der oberen Atemwege. Die häufigsten viralen Erreger sind RS-, Influenza-, Parainfluenza-, Adeno- und Enteroviren. Unter den Bakterien führen Pneumokokken und Haemophilus influenzae, gefolgt von Moraxella catarrhalis, A-Streptokokken und Staphylokokken. Manchmal kommen auch Mischinfektionen vor. Da die Otitis oft spontan ausheilt, darf man bei mildem Verlauf und gering ausgeprägten Trommelfellveränderungen ruhig erst mal symptomatisch behandeln, lautet das Urteil der Kommission. Allerdings sollte man die kleinen Patienten dann engmaschig (nach 24 und 48 Stunden) kontrollieren.

Beim Kleinkind gleich Antibiotika

Bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.