Schielen meldet Sinus-Thrombose

Autor: FJS

Wegen einer Mittelohrentzündung wurde einer 14-Jährigen Amoxicillin verordnet, was sie jedoch nur unregelmäßig einnahm. Nach elf Tage begann das Mädchen zu schielen. Fünf Tage später landete sie auf der Intensivstation ...

Das kranielle CT bestätigte die Diagnose einer Otitis media links und zeigte zudem eine gleichseitige Mastoiditis. Trotz Parazentese des Trommelfells, persistierten die Doppelbilder hartnäckig. Den Augenärzten fiel neben der beidseitigen Abduzensparese auch eine Stauungspapille auf, und sie veranlassten eine Kernspintomographie: Diese enthüllte eine Thrombose des Sinus transversus links, der Liquordruck war deutlich erhöht. Unter einer intravenö-sen Antibiotikagabe, Vollheparinisierung und zerebraler Drucksenkung mit Acetazolamid besserten sich die Symptome langsam. Nach drei Monaten war auch die symmetrische Abduzensparese verschwunden.

Warnsignal Fieber und Kopfschmerz

Eine Thrombophlebitis...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.