Schiffsarztbörse für reiselustige Ärzte

Gesundheitspolitik Autor: Anke Thomas

Dr. Christian Ottomann

Meere überqueren und ferne Länder besuchen –

diesen Traum können sich Ärzte leicht erfüllen. Hausärzte und Internisten eignen sich nämlich besonders zum Schiffsarzt, um Passagiere und Crew im Bedarfsfall medizinisch zu versorgen.

 

Damit Ärzte und Reedereien bzw. Schiffseigner leichter zusammenfinden, hat der Chrirurg Dr. Christian Ottomann die „Schiffsarztbörse“ aus der Taufe gehoben. Innerhalb weniger Wochen haben sich rund 100 Ärzte registriert.


Was zunächst in kleinem Rahmen begann, hat der Kollege nun auf professionelle Füße gestellt: Im März ging er mit dem Portal „Schiffsarztbörse“ (SAB) online (Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.schiffsarztboerse.de).


Selbst als Schiffsarzt auf Expeditionen am Süd- und Nordpol tätig, fand es Dr. Ottomann mühsam, geeignete Schiffe zum passenden Zeitpunkt zu finden. Deshalb kam er zusammen mit befreundeten Kollegen auf die Idee, diesen Service im Internet anzubieten.

Online registrieren und Reisewünsche...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.