Schilddrüsen-Check in 10 000 Praxen

Ärzte, die sich aktiv an der Schilddrüsenaktion Papillon beteiligten, leisteten damit ihren Beitrag zu einer bundesweiten Studie. In 10.000 Praxen wurde Patienten eine Schilddrüsenuntersuchung angeboten. Wie seine Erfahrungen bei der Aktion waren, berichtet Dr. Patrick Derra aus Frankfurt im Gespräch mit Medical Tribune.

Interview mit Dr. Patrick Derra, in der Allgemeinmedizinpraxis Dr. Geiger in Frankfurt

Wie gut waren Ihre Patienten über Schilddrüsenerkrankungen, Jodmangel und über die Aktion Papillon informiert?

Dr. Derra: Der Wissensstand in der Allgemeinbevölkerung scheint doch noch sehr mangelhaft. Von der Schilddrüsenwoche hatte kaum einer etwas mitbekommen. Bei unseren Patienten wissen etwa 10 % relativ gut über Jodmangel und Struma Bescheid. Mehr als zwei Dritteln allerdings ist die Problematik völlig unbekannt, sie haben sich z.B. noch nie mit dem Thema Jod im Speisesalz beschäftigt. Solche groß angelegten Aktionen, die die Aufmerksamkeit der Bevölkerung erregen, sind also dringend nötig. Hier wäre...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.