Schlafen ohne Pfeifen

Patienten, die nachts unter bronchialer Obstruktion leiden, hilft eine Zusatztherapie mit langwirkenden Beta-2-Mimetika gegen die Atemnot. Damit reduziert sich das Giemen, Pfeifen und Brummen und die Schlafqualität wird besser.

Forscher der Universitätsklinik Marburg untersuchten dazu elf Patienten mit nächtlicher Obstruktion. An drei aufeinander folgenden Nächten wurden die Atemgeräusche aufgezeichnet, zunächst einmal ohne Medikamente, dann zwei Nächte lang unter der Gabe von Salmeterol. Zudem erfasste man die Schlafqualität polysomnographisch. Die sog. Wheezing-time also die Zeiten bronchialer Obstruktion konnte von 45 auf 15 % gesenkt werden, und der Tiefschlafanteil stieg von 12 auf 17 %, heißt es in der Zeitschrift Somnologie.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.