Schlaganfall-Lyse nutzt auch noch nach 4,5 Stunden!

Autor: AW

Eine Thrombolyse mit Alteplase führt bei Patienten mit akutem ischämischem Schlaganfall zu besseren klinischen Ergebnissen. Das gilt selbst dann, wenn die Lyse erst 4,5 Stunden nach Beginn der Symptomatik erfolgt.

Bisher musste die Lyse beim Schlaganfall innerhalb von einem Zeitfenster von drei Stunden nach Beginn der Symptomatik erfolgen. Dass dieses schmale Zeitfenster durchaus erweitert werden kann, zeigen die im „New England Journal of Medicine“ veröffentlichten Ergebnisse der ECASS-III-Studie*. In dieser Studie untersuchte ein Team von Neurologen unter der Federführung von Professor Dr. Werner Hacke von der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg 821 Patienten mit akutem ischämischem Schlaganfall. 418 Patienten erhielten innerhalb von 3 bis 4,5 Stunden nach Symptombeginn eine intravenöse Thrombolyse mit Alteplase (0,9 mg pro kgKG), die übrigen 403 Patienten wurden der Placebo-Gruppe...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.