Schlagkräftiges Duo

Medizin und Markt Autor: Dr. Katharina Arnheim

Von der Kombination zur Bekämpfung des mNSCLC mit gleichzeitiger EGFR profitieren alle Subgruppen. Von der Kombination zur Bekämpfung des mNSCLC mit gleichzeitiger EGFR profitieren alle Subgruppen. © iStock/Eraxion

Die Kombination von Ramucirumab und Erlotinib öffnet neue Behandlungsoptionen beim metastasierten NSCLC mit aktivierender EGFR-Mutation. Sie gestattet die längere Anwendung von Tyrosinkinasehemmern, was die Notwendigkeit einer Chemo hinauszögert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.