Schluckimpfung bei McDonalds

Autor: AFP

In ganz Indonesien sind McDonalds-Restaurants zu Impfstationen gegen Kinderlähmung umfunktioniert worden. Mit der am 31.5. gestarteten Kampagne will die Regierung den ersten Ausbruch von Polio in Indonesien seit neun Jahren bekämpfen.

Ständige Aufrufe im Radio und Werbeschilder mit der Aufschrift "Gratis-Impfung" an den McDonald’s-Restaurants sollten Familien in die provisorischen Impfstationen locken. In den vergangenen Wochen waren in dem südostasiatischen Inselstaat 16 Fälle der Krankheit diagnostiziert worden. Innerhalb von zwei Tagen sollten nun 6,4 Millionen Kindern die Schluckimpfung gegen Polio verabreicht und die Ausbreitung der Krankheit damit gestoppt werden.

Im vergangenen Monat war bei einem 20 Monate alten Junge in der Region Sukabumi in der Nähe der Hauptstadt Jakarta die gefährliche Krankheit festgestellt worden. Seitdem tauchten weitere 15 Fälle der Virusinfektion auf, die über das Wasser übertragen wird....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.