Schmerz - Hausarzt als Lotse der Schmerztherapie (Teil 2)

Autor: Manuela Arandt

Bei der Versorgung von Schmerzpatienten bestehen nach wie vor erhebliche Defizite, wie das Forschungsprojekt „Versorgungsatlas Schmerz“ dokumentiert. Was können Hausärzte tun?

Serie Schmerz Teil 2 - No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. - No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..


„Viel zu viele Patienten oszillieren im System herum und finden nicht die richtige Anlaufstelle“, kritisiert Professor Dr. Gerd Glaeske vom Zentrum für Sozialpolitik in Bremen, der das Projekt wissenschaftlich begleitet hat. Für den Atlas wurden die Daten von Versicherten zweier großer Krankenkassen, der Schmerz Folge 2 DAK und der AOK Niedersachsen, ausgewertet.

Unterversorgung sorgt für viel Selbstmedikation

Die Resultate geben einen Einblick in die Realität der Betreuung von Schmerzpatienten, liefern aber auch Hinweise zum Chronifizierungsrisiko und zu damit verbundenem Behandlungsaufwand, zu Arbeitsunfähigkeitstagen und zu den Kosten....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.