Schnarchen erhöht ?Risiko für Kaiserschnitt

Autor: Dr. med. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Fragen Sie Schwangere auch mal nach dem Schnarchen. Die Atemstörung erhöht das Risiko für Sectio und zu geringes Geburtsgewicht.

Amerikanische Gynäkologen untersuchten den Einfluss des Schnarchens in einem Kollektiv von 1673 Schwangeren, von denen 35 % nach eigenen Angaben gewohnheitsmäßig „sägten“. Die nächtlichen Atemgeräusche der Mutter können offenbar für den Nachwuchs gefährlich werden.

Babys von Schnarcherinnen sind kleiner

Chronische Schnarcherinnen (vor und während der Gravidität) trugen ein um mehr als 60 % erhöhtes Risiko, ein „small-for-date“-Baby zur Welt zu bringen. Außerdem war die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine Schnittentbindung brauchten, im Vergleich zu Nicht-Schnarcherinnen mehr als verdoppelt.


Diese Differenz blieb auch nach Kontrolle auf andere Risikofaktoren erhalten, berichtet die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.