Schock droht aus dem Reformhaus

Autor: CG

Glutenfreie Backwaren und Soßen aus dem Reformhaus können es in sich haben. Dank ihres Gehaltes an Lupinen-Mehl bergen sie beträchtliche Allergie-Gefahr.

Besonders Milcheiweiß-Allergiker, Vegetarier und Zöliakie-Patienten nehmen häufig Lupinen-haltiges zu sich. Die Samen der Hülsenfrucht sind mineralstoff-, eiweiß- und ballaststoffreich sowie arm an Kalorien und Purinen. Garantiert gentechnisch unverändert, werben zudem diverse Hersteller von Tofu, Würstchen, Bratlingen und Backwaren.

Oft nicht gekennzeichnet

Doch mehren sich in letzter Zeit Berichte über allergische Reaktionen auf Lupinenprodukte, von Quaddeln und Lippenödem über Luftnot bis hin zum anaphylaktischen Schock. In Frankreich, berichtet das Bundesinstitut für Risiko-Bewertung, hat Lupinenmehl bereits einen vorderen Rang (Platz 4) unter den anaphylaxieauslösenden Lebensmitteln...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.