Schon zwei tote Wassersportler

Autor: AFP

An der australischen Küste ist zum dritten Mal in diesem Monat ein Surfer von einem Hai angegriffen worden. Der 26-Jährige habe am 25. September etwa 30 Meter vor der Küste der südlichen Kangoroo-Insel bei Adelaide auf seinem Brett gesessen, als ein Weißer Hai ihm ins Bein gebissen und ihn ins Wasser gerissen habe, berichtete ein Sanitäter im Rundfunk.

Dann habe das Tier sich im Surfbrett festgebissen und den Sportler mitgezogen. Der junge Mann konnte sich befreien. Er soll bereits in den kommenden Tagen aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Weißer Hai tötet Meeresbiologen
Erst am 23. September war ein Surfer vor Scarborough an der Westküste von einem Hai attackiert worden; er kam mit dem Schrecken davon. Ein weiterer Surfer war Anfang September in Südaustralien beim Angriff eines Weißen Hais verletzt worden. In der gleichen Region war im August ein Meeresbiologe während eines Tauchgangs von einem Hai getötet worden.

Leiche im Fluss gefunden
Auf Groote Eylandt an der Nordküste wurde am Samstag ein Badegast offenbar von einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.