Schrittmacher ohne Kabel

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: 18percentgrey - Fotolia

Konventionelle Herzschrittmacher werden unterhalb des Schlüsselbeins eingesetzt. Neue Mini-Schrittmacher können direkt ins Herz implantiert werden und kommen ohne Elektrode aus.

Die herkömmliche Schrittmachertherapie geht mit kurzfristigen Komplikationsrisiken einher, die z.B. mit dem Aggregat (Hämatom, Infektion) oder der transvenösen Elektrodenimplantation (Pneumothorax, Herztamponade) zu tun haben. Langfristig bereiten Elektrodendrähte Probleme, etwa wenn es zum Bruch durch Materialermüdung kommt.

Implantation über V. femoralis in rechte Herzkammer

Seit Kurzem stehen nun zwei kabellose Schrittmachermodelle zur Verfügung, die in den rechten Ventrikel eingesetzt werden können (NanostimTM MicraTM). Beide Systeme bestehen jeweils aus einer etwa 1 cm3 großen Titankapsel, in der die Elektronik und die Batterie untergebracht sind. Sie werden mittels Katheter über die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.