Schützt Vitamin E Frauenherzen?

Autor: Dr. Carola Gessner

Sollen gesunde Frauen Vitamin E nehmen, um die Herzinsuffizienz fernzuhalten? Studien ergaben Widersprüchliches.

In Sachen Herzinsuffizienz ließ eine neue Analyse der Women’s Health Study (WHS) keinen protektiven Effekt durch Vitamin-E-Supplemente (jeden zweiten Tag 600 IU) erkennen. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ergab sich aber bezüglich der diastolischen Insuffizienz.


Laut einer Subgruppenanalyse sank unter Vitamin-E-Gebrauch das Risiko, eine Pumpstörung mit erhaltener Ejektionsfraktion zu entwickeln, berichteten Dr. Claudia Chae und Kollegen vom Massachussetts General Hospital in „Circulation“.

Sogar erhöhte Herzinsuffizienzgefahr durch Vitamin E-Gebrauch?

Kardio-Studien wie HOPE oder GISSI hatten sogar eine erhöhte Herzinsuffizienzgefahr durch das Antioxidans ergeben. Derzeit stützt die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.