Schule stoppt die Fettsuchtwelle

Autor: BE/Md

Unsere Kinder werden immer dicker, und damit steigt langfristig ihr kardiovaskuläres Risiko. Gegensteuern muss die Strategie lauten, aber wie?

Schon im Grundschulalter intervenieren – das hatten sich die Macher von „StEP<nonbreaking-space />Two“ auf die Fahnen geschrieben. Sie erfassten bei 1678 Kindern u.a. den BMI. Wie Dr. Dr. Christine Graf vom Institut für Kardiologie und Sportmedizin der Universität Köln beim World Congress of Cardiology berichtete, wurden 121 übergewichtige bzw. adipöse Kinder und deren Eltern aus drei Schulen eingeladen, an dem neuen Programm „Sport-Ernährung-Prävention“ teilzunehmen. Im Anschluss an die Schulstunden konnten die Kinder unter Anleitung kochen und essen, danach standen 60 bis 90 Minuten Sport auf dem Programm. Die Eltern erhielten an sechs Abenden Informationen zu medizinischen, psychosozialen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.