Seehofer versetzt Bayerischen Ärztetag

Autor: KS

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die 180 Delegierten des diesjährigen Bayerischen Ärztetags in seiner Heimatstadt Ingolstadt versetzt.

Die Attacken parteiinterner Kritiker haben der Gesundheit des CSU-Vorsitzenden womöglich zugesetzt. Jedenfalls sagte er seinen Auftritt kurzfristig aus Krankheitsgründen ab – nachdem er wenige Stunden zuvor noch das 40-jährige Jubiläum des Naturparks Altmühltal gefeiert hatte. Da Gesundheitsminister Dr. Markus Söder mit Koalitionsverhandlungen in Berlin beschäftigt war, musste also dessen Staatssekretärin Melanie Huml einspringen. Zum Leidwesen des Ärztetags konnte sie jedoch nicht mit Informationen aus der Koalitionsrunde zur künftigen Gesundheitspolitik aufwarten. § 73b SGB V und Gesundheitsfonds waren deshalb kein Thema auf dem Ärztetag.

Stattdessen machte sich der Präsident der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.