Sektflaschenbein nicht mit einem Erysipel verwechseln!

Autor: CG

Eine aufflackernde Entzündung am Unterschenkel mit Rötung, Schmerz und Spannungsgefühl weckt schnell den Verdacht auf ein Erysipel. Doch Vorsicht: Die abakterielle Dermohypodermitis sieht ähnlich aus, braucht aber eine völlig andere Therapie.

Hautrötungen am Unterschenkel können verschiedenste Ursachen haben. Im Rahmen einer chronischvenösen Insuffizienz kann sich z.B. ein Stauungsekzem entwickeln, das in ganz unterschiedlichem Gewand auftritt. Es befällt großflächig den ganzen Unterschenkel oder aber nur kleine Hautbezirke und kommt als schuppende oder auch nässende Dermatitis daher, wie Dr. Kirstin Sippel von der Dermatologischen Klinik im Universitätsspital Zürich auf der 45. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft ausführte. Manchmal erleichtert einem das Stauungsekzem die Diagnose, da es sich an den Verlauf der insuffizienten Vene hält.

Schuppenflechte oder Kontaktekzem?

Hat der Venenpatient gleichzeitig eine spezi...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.