Selbst Eiter im Urin beweist keinen Infekt

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Zu rasch werden in Seniorenheimen ohne triftigen Grund Blasenkatheter gelegt. Andererseits zücken viele Kollegen vorschnell den Rezeptblock, wenn sie Bakterien im Urin finden.

Eine asymptomatische Bakteriurie (ASB) findet sich bei 15–20 % der über 80-Jährigen. Doch die Bakterien lösen nur selten eine symptomatische Zystitis oder Pyelonephritis aus, im Gegenteil: Sie scheinen sogar davor zu schützen, schreibt das Team um den Infektiologen Privatdozent Dr. Philip Tarr vom Kantonsspital Baselland in Bruderholz.


Für eine Antibiotikatherapie gibt es bei der asymptomatischen Bakteriurie daher in der Regel keinen Grund. Eine Ausnahme bilden bei Älteren bevorstehende urologische Eingriffe.

Dauerkatheter führen immer zur asymptomatischen Bakteriurie

Müssen Patienten einen Dauerkatheter erhalten, entwickelt sich ausnahmslos eine asymptomatische Bakteriurie. Das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.