Senioren profitieren davon

Autor: AL

Empfehlen wir eine nutzlose Impfung, wenn wir den Senioren die 23-valente Pneumokokken-Polysaccharid-Impfung ans Herz legen? Keineswegs, denn die Wirksamkeit und Kosteneffizienz der Impfung konnte nachgewiesen werden.

Zur Kontroverse um die Pneumokokkenimpfung äusserte sich Privatdozentin Dr. Kathrin Mühlemann, Nationales Zentrum für Invasive Pneumokokken, Institut für Infektionskrankheiten der Universität Bern (IFIK), am 14th European Congress of Clinical Microbiology and Infectious Diseases.

Seit 1984 ist die 23-valente Pneumokokken-Polysaccharid-Impfung erhältlich. Sie deckt mehr als 90% der Serotypen ab, die für invasive Pneumokokkenerkrankungen verantwortlich sind. Anders als in den USA wird die Impfung in Europa bei Risikopersonen wenig verwendet.

Die Angst vor Nebenwirkungen bei Revakzination ist aber unbegründet. Nicht-randomisierte Beobachtungsstudien haben nachgewiesen, dass die Impfung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.