Serologische Suche heute obsolet?

Autor: Mü

Um dem Helicobacter auf die Schliche zu kommen, sollte man heute vorrangig aktive Tests einsetzen, ist Dr. Nimish Vakil, University of Wisconsin, überzeugt. Eine serologische Untersuchung ist damit in den meisten Fällen obsolet und die Eingangsfrage daher mit ja zu beantworten.

Die Sensitivität der serologischen Tests liegt bei etwa 80 %, die von Stuhl- und Atemtest bei etwa 94 %, die Spezifität letzterer zwischen 97 und 100 %. Daher hat im klinischen Setting in den meisten Fällen die serologische Abklärung einer Helicobacter-Infektion für den Experten keinen Platz mehr, allenfalls im Rahmen von Studien oder zur Abklärung stattgehabter Infektionen macht die Serologie hier noch Sinn.

Was ist von dem Vorschlag zu halten, ein initiales serologisches Screening durchzuführen und dann die Verdachtsfälle weiter abzuklären? Könnte man damit Kosten sparen? Nein, selbst unter Kostenaspekte rentiert sich das serologische Screening nicht, machte Dr. Vakil deutlich. Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.