Sicherheit fürs Team: Wann brauchen Patienten einen schnellen Termin?

Gesundheitspolitik Autor: Ruth Bahners

otolia/ bertys30

Mitarbeiterinnen am Empfang tragen oft eine große Verantwortung, müssen sie bei der Terminvergabe oft entscheiden: Ist es dringend oder hat die Angelegenheit Zeit?

Um hier mehr Sicherheit zu erlangen und Fehlentscheidungen zu minimieren, hat die Schweiz das Konzept der "Telefon-Triage" entwickelt.

Die Telefon-Triage, das ist der telefonische Kontakt mit dem Patienten mit dem Ziel, die Dringlichkeit des Patientenanliegens zu erkennen und einen entsprechenden Termin zu vergeben.

Diese Entscheidung findet in der Hausarztpraxis zigmal am Tag statt. Zumeist unbewusst und mit nicht unerheblichen Folgen, wie eine Studie aus der Schweiz zeigt.

Eine Fehleinschätzung pro Monat in Schweizer Hausarztpraxen

Mehr als 600 Fachpersonen aus Schweizer Hausarztpraxen wurden nach ihren Erfahrungen beim Triagieren befragt. Ein Fünftel der befragten Ärzte und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.