Signifikant seltener Hypoglykämien unter DPP-4-Hemmern

Autor: Antje Thiel, Foto: thinkstock

Sulfonylharnstoff oder DPP-4-Hemmer? Für viele Experten erübrigt sich diese Diskussion. Sie sehen klare Vorteile bei den Gliptinen. Zwei Diabetologen nennen Argumente dafür.

„Eine Hypoglykämie ist ein relevanter, aber bislang häufig unterschätzter Risikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse“, sagte Professor Dr. Oliver Schnell von der Forschergruppe Diabetes am Helmholtz-Zentrum München. „Denn mit dem Glukosegehalt sinkt auch die Thrombolysefähigkeit des Blutes.“


Gefährliche Unterzuckerungen sollten bei Typ-2-Diabetikern, die mit steigendem Alter häufig auch unter kardiovaskulären Begleiterkrankungen leiden, deshalb möglichst vermieden werden, zumal diese Patienten bei Ereignissen wie einem akuten Koronarsyndrom eine deutlich schlechtere Prognose haben als Nichtdiabetiker.

Unterzuckerungen vermeiden,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.