So bringen Sie mehr Schwung ins Praxisteam

Autor: reh

Ob zwei Teams zusammengeführt werden, weil Kollegen sich entscheiden zu kooperieren, ein Praxisnachfolger mit dem Vorgängerteam arbeiten muss oder einfach eine Praxis mehr leisten will – das Problem bleibt gleich: Wo ansetzen? Bei den Stärken, sagt ein Praxiscoach. Eine internistische Gemeinschaftspraxis hat‘s ausprobiert.

Ein gutes Praxisklima kommt und geht nicht. Es ist auch kein Zufall. Es ist und bleibt ein Stück Arbeit. Praxen, die nicht wenigstens einmal darüber nachdenken, wie es so bei ihnen läuft, verschenken Potenzial. Großes Potenzial, weiß Coach Dietmar Karweina, der sich mit seinem Beratungsunternehmen AEPHA auf das Erfolgscoaching von Ärzten, Helferinnen und Pharmaberatern spezialisiert hat. Drei Internisten aus Kassel wollten nun wissen, wie sie es richtig angehen. Zumal aus zwei bisher unabhängigen Praxen eine werden sollte. Damit erst gar keine „Teamprobleme“ entstehen, wurden alle Ärzte und Helferinnen auf eine Burg in der Nähe von Bad Hersfeld gebracht. Zwei Tage Praxisgründungs-Seminar...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.