So finden Sie das richtige Schmerzmittel

Autor: Manuela Arand

Zahnschmerzen, Kopfweh mit oder ohne Kater, Schmerzen während der „Tage“ - es gibt viele Gründe, weshalb man manchmal ein Schmerzmittel braucht, ohne dass es sich lohnt, deshalb den Arzt aufzusuchen. Dann ist es gut zu wissen, welche Wirkstoffe gegen welche Schmerzen besonders gut helfen.

Ein Wort vorweg: Immer dann, wenn ein Schmerz besonders stark ist, wenn er von anderen Symptomen wie Übelkeit oder Schwindel begleitet wird, wenn er auf die Selbstbehandlung nicht richtig anspricht, wenn ein altbekannter Schmerz plötzlich seinen Charakter ändert oder häufiger auftritt als gewohnt, ist unbedingt ein Arztbesuch geboten! In solchen Fällen kann eine Selbstbehandlung gefährlich werden, weil sie die Diagnose verzögert.

Vier Gruppen von Schmerzmitteln

Neben rezeptfreien möchten wir Ihnen auch rezeptpflichtige Mittel vorstellen, die bei Schmerzen vom Arzt verschrieben werden – denn die Reste landen dann oft in der Hausapotheke und könnten falsch eingesetzt werden. Von den Opiaten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.