So funktioniert ein Blutzuckermessgerät (Seite 2)

Autor: Sonja Böhm

Blutzuckerwerte geben prompt Feedback

Was die Funktionen der Messgeräte betrifft, so gibt es ganz verschiedene Varianten: Einige sehen etwa ein elektronisches Tagebuch vor, in das sich zusätzliche Informationen wie eingenommene Medikamente oder gespritzte Insulinmenge eintragen lassen. Bei anderen Geräten konzentrieren sich die Hersteller auf die Messfunktion, was häufig der Bedienbarkeit zugute kommt.

Ralph K. nimmt derzeit noch keine Tabletten und versucht nur durch Änderung seiner Lebensgewohnheiten seinen Blutzucker wieder in den Normbereich zu steuern. Trotzdem misst er zunächst sehr häufig, nämlich mehrmals täglich: morgens nüchtern vor dem Frühstück und anderthalb bis zwei Stunden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.