So klappt die Praxisübergabe in der HzV

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

In Baden-Württem­berg bietet die Haus­ärztliche Vertragsgemeinschaft (HÄVG) eine intensive Betreuung beim Praxisinhaberwechsel an, damit die HzV möglichst reibungslos weiterläuft.

Knapp 100 HzV-Praxisübernahmen in Baden-Württemberg wurden der HÄVG im vergangenen Jahr gemeldet. Im ersten Quartal 2014 waren es mehr als 20, berichtet Carolin Roder von dem für die Betreuung von Praxen zuständigen HÄVG-Projektteam in Stuttgart.

Die Manage­mentgesellschaft kann zwar nicht wissen, welche Ärzte demnächst eine Praxisabgabe planen. Doch mittels interner Medien, Aktivitäten wie die "Perspektive Hausarzt" oder Schulungen ermuntert sie Ärzte, die eine Praxis abgeben oder übernehmen wollen, sich frühzeitig zu melden.

Denn wenn der Praxisübernehmer die HzV-Voraussetzungen fristgerecht erfüllt, muss er nicht bei Null beginnen. Mit dem erfreulichen Effekt, "dass der Geldfluss...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.