So meistern Sie den Massen-Notfall

Autor: MW

Wenn ein schreiender, blutüberströmter Mensch am Boden liegt, wollen Sie wahrscheinlich instinktiv sofort helfen. Bei einer Massenkarambolage kann das genau verkehrt sein.

 

Als Erster an einer Unfallstelle mit mehreren Verletzten einzutreffen, ist für die meisten Ärzte nicht gerade eine vertraute Situation. Viele folgen sofort ihrem biologischen Instinkt und rennen zu dem „erstbesten“ schreienden Verletzten, um Hilfe zu leisten. Genau diesen Reflex muss man bei einem schweren Unfall unterdrücken, so der Psychologe Professor Dr. Bernd Gasch auf dem 15. Symposium für Intensivmedizin und Intensivpflege in Bremen.

Nicht zum erstbesten Verletzten rennen
Bevor Sie tätig werden, sollten Sie erst einmal tief durchatmen und dann folgende Liste abarbeiten:

  • Eigensicherung
    (Warndreieck aufstellen etc.)
  • Überblick verschaffen
    (Standort, Zahl der Autos,
    ungefähre Verletztenzahl)
  • ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.