So schlafen Ihre Senioren wieder besser

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp; Foto: thinkstock

Der Tagesrhythmus ändert sich bei älteren Menschen und kann zu Schlafstörungen führen. Die bekannten Empfehlungen zur Schlafhygiene gelten nach wie vor – doch es gibt auch neue Erkenntnisse.

So viel ist sicher: Ältere Menschen schlafen anders als jüngere. Der Schlaf ist oberflächlicher und weniger effizient. Der Schlaf-wach-Zyklus verschiebt sich meist nach vorne, sodass auch aus „Eulen“ langsam „Lerchen“ werden, die Wachphasen in der Nacht nehmen zu und die Zeit bis zum Einschlafen verlängert sich, schreibt Dr. Mirjam Münch von der Arbeitsgruppe Schlafforschung & Klinische Chronobiologie an der Charité Berlin.

Viele Senioren kommen mit diesen langsam eintretenden Veränderungen klar und haben sich daran gewöhnt. Dennoch vergeht kein Tag in der Praxis, an dem nicht mindestens eine der älteren Herrschaften über Schlafprobleme klagt. Bei manchen dieser Patienten dürften...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.