So stoppen Sie die Impetigo

Autor: MW

Die Eiterbläschen der Impetigo contagiosa sorgen regelmäßig für sich rasant ausbreitende Endemien in

 

Familien, Kindergärten und Schulen. Dabei lässt sich die Infektion in wenigen Tagen zur Abheilung bringen.

Die Impetigo contagiosa beginnt meist mit multiplen rötlichen Flecken, auf denen sich wasserklare Bläschen bilden, die rahmig-gelb eintrüben, platzen und zu den charakteristischen honiggelben Krusten führen. Mangelnde Hygiene, Immunsuppression oder eine Störung der physiologischen Hautbarriere wie bei atopischer Dermatitis können der Infektion den Boden bereiten.

Bei geringem Befall reicht Lokaltherapie

Während man früher in großen Blasen Staph. aureus und in den kleinen hämolysierende Streptokokken nachwies, werden in den letzten Jahren auch bei den kleinen Bullae hauptsächlich Staphylokokken dokumentiert, berichten Dr. Joachim Dissemond und Professor Dr. Manfred Goos von der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.