So verhindern Sie den Suizid per Handschlag!

Autor: abc

Haben Sie Schlafstörungen? Wenn ja, was machen Sie, wenn Sie nachts aufwachen? Bei Verdacht auf Depression sind das zwei Schlüsselfragen. – Fragen, die eventuell lebensentscheidend sein können.

15 bis 20 % aller Menschen in Deutschland erleben im Lauf des Lebens eine depressive Episode. Im Jahr 2020 wird die Depression nach Angaben der WHO sogar „die zweithäufigste Erkrankung schlechthin“ sein, sagte der in Wasserburg am Inn niedergelassene Neurologe Dr. Axel Cicha auf dem Medical-Tribune-Kongress „Praxismedizin heute“.

Üblicherweise gehen die Patienten zunächst zum Hausarzt. Aber nicht psychische Symptome wie gedrückte Stimmung, Interessen- und Freudlosigkeit und/oder Antriebsstörung treiben sie in die Praxis, sondern vielfältige somatische Beschwerden (siehe Kasten). So haben nahezu alle depressiven Patienten Schlafstörungen. Danach sollte gezielt gefragt werden. Anders als ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.