So vermeiden Sie „Killerphrasen“

Autor: CG

Pannen gehören dazu! Schaffen Sie das in einer Sexualberatung zu vermitteln, nehmen Sie damit eine Menge Druck von den Betroffenen. Manche gutgemeinten Ratschläge hingegen treiben junge Menschen mit Sexproblemen weiter in die Versager-Ecke.

Viele junge Frauen erleben beim Geschlechtsverkehr keinen Orgasmus, Männern passiert es, dass sie zu früh kommen. Doch muss man deshalb gleich von sexueller Dysfunktion sprechen? Die Autoren des Buches „Sexualität im Beratungsgespräch mit Jugendlichen“* lehnen dies ab.

Schluß mit der Jagd nach Ekstase
Auf Grund leistungsbezogener Sichtweise falle es Berater/innen oft schwer, „Pannen“ in der Sexualität als „zum Prozess dazugehörig“ zu betrachten. Manche Empfehlungen, die junge Männer und Frauen zu hören bekommen – so genannte Killerphrasen – zeugen von Respektlosigkeit gegenüber dem sexuellen Erleben und auch den Gefühlen der Betroffenen (s. Kasten). Sie suggerieren, dass tatsächlich etwas...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.