Sodbrennen vom Gallenstein

Autor: CV

Gallensteine sind zu 80 % klinisch stumm - so steht es im Lehrbuch. Nach einer Münchner Studie sieht die Realität aber ganz anders aus.

Die Arbeitsgruppe um Professor Dr. Dieter Jüngst vom Universitätsklinikum Großhadern befragte 35 Patienten mit vermeintlich asymptomatischen Gallensteinen gezielt nach gastrointestinalen Symptomen. Mehr als die Hälfte gab an, unter Sodbrennen, Schmerzen im Oberbauch, Völlegefühl und vermehrten Blähungen zu leiden. Gut ein Viertel berichtete sogar über schwere Symptome mit ausgeprägten Einbußen an Lebensfreude. Nur rund ein Sechstel hatte tatsächlich keine Beschwerden, so Prof. Jüngst auf einem Symposium der Falk-Foundation.

Für die Praxis sollten dies Ergebnisse Konsequenzen haben, so der Kollege. Klagt ein Patient über dyspeptische Beschwerden, sollte immer nach Gallensteinen gefahndet...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.