Soll ich Männer mit PSA ins Unglück stürzen?

Autor: Dr. Frauke Höllering

Gesundheitsbeweis oder vorgegaukelte Sicherheit? MT-Kolumnistin Dr. Frauke Höllering zum Sinn oder Unsinn des PSA-Tests.

Ich habe ein Problem: Ich habe keine Prostata


Nein, Sie brauchen nicht zu denken, dass ich nun eine absurde Alternativneurose zum Penisneid entwickelt habe. Ich könnte mich nur besser in die Tücken der männlichen Krebsvorsorge eindenken, wenn ich auch für mich selbst entscheiden müsste, wie ich den dunklen Gründen dieses versteckten Organs am besten auf die Spur kommen könnte. Heute war er wieder da, der typische Patient: „Frau Doktor“, bat er mich, „ich möchte beim Check Up auch meinen PSA-Wert kontrollieren lassen, um sicher zu gehen, dass ich keinen Krebs habe“.


Da saß er, Mitte sechzig und voll der Hoffnung, dass ich ihm diese Sicherheit mit einem simplen Bluttest verschaffen könnte....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.