Sonnenbad macht süchtig

Autor: CG

Jeden Sonnenstrahl nutzen und sich wider jede Vernunft schön braun brutzeln: Nur ein ungesundes Hobby? Nein, viele Sonnenanbeter sind UV-süchtig, wie eine amerikanische Studie zeigt.

Am Golf von Mexiko hatte ein US-Forscherteam sich knapp 150 Sonnenanbeter vorgeknöpft. Mit Fragebögen prüften sie, ob in puncto UV-Bestrahlung Abhängigkeits-Kriterien vorlagen. Je nach Fragebogen erfüllten tatsächlich 26 bis 53 % der Befragten die psychiatrischen Diagnosekriterien für „Sucht“.

Erzeugen Endorphine <ls />UV-Abhängigkeit?

Andere Studien haben bereits ergeben, dass fanatische Sonnenanbeter sehr wohl um die Gefahren von Sonnenbrand und Krebs wissen. Dass sie sich den noch nicht vom Sonnenbrutzeln abhalten lassen, hat womöglich mit einer UV-induzierten Ausschüttung von körpereigenen Glückshormonen zu tun, vermuten die amerikanischen Wissenschaftler.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.