Sonnenschutz macht Falten

Autor: CG

Wer Sonnenbrand, frühe Hautalterung und Malignome abwehren will, greift beim Kauf von

 

Sonnenschutzmitteln in eine Blackbox. Die UVA-Protektion lässt insbesondere bei Discounterprodukten zu wünschen übrig.

Für viele Sonnenschäden an der Haut zeichnet langwellige UVA-Strahlung verantwortlich. Doch wie gut schützt Ihr neues Sonnen-Spray dagegen? Während die UVB-Abwehrpotenz - angegeben als Lichtschutzfaktor - gut ablesbar ist, bleibt die UVA-Kompetenz dem Verbraucher vollständig verborgen, kritisieren A. Posselt und Professor Dr. Rolf Daniels von der TU Braunschweig. Die althergebrachte "Australische Norm" lässt hinsichtlich der UVA-Protektion große Lücken, so dass die Wissenschaftler nun knapp 20 Sonnenschutzprodukte nach einem neuen DIN-Normentwurf testeten. In Sachen UVA-Schutz ergaben sich enorme Unterschiede, Schwächen fanden sich insbesondere bei den Cremes und Lotionen von...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.