Spendengelder: Milliardenmarkt mit zu wenig Transparenz

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

Abzocke bei Spendengeldern, diesem Thema widmet der Rosenheimer Journalist Stefan Loipfinger seit Jahren seine volle Aufmerksamkeit. Mit dem Herausgeber der Internetseite CharityWatch.de sprach MT-Redakteur Michael Reischmann.




Stefan Loipfinger,
Foto: Dr. Susanna Berndt

Medical Tribune: Tierschutz und kranke Kinder sind bevorzugte Themen, mit denen dubiose Vereine und Stiftungen – mit Bettelbriefen oder in Fußgängerzonen – Geld sammeln, über dessen Verwendung sie aber keine Rechenschaft geben wollen. Ist der Mitleids­effekt am ergiebigsten?

 

Loipfinger: Einem krebskranken Kind möchte jeder helfen und der Hund ist des Deutschen liebstes Haustier. Damit lassen sich die stärks­ten Emotionen erzeugen. Folglich ist hier die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass man von Leuten Geld bekommt.


Medical Tribune: Wie lauten Ihre wichtigsten Tipps für effektives Spenden?

Loipfinger: Auf keinen Fall einem Verein Geld geben, den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.