Spezialisierung oft wieder Geld wert!

Dr. Annette Fischer,

Fachärztin für Innere Medizin und

Fachärztin für Allgemeinmedizin

in Greiz:

 

Was sind Praxisbesonderheiten?

 

Dr. Gerhard Bawidamann,
Arzt für Allgemeinmedizin,
Nittendorf:

Eine Praxisbesonderheit definiert sich durch einen signifikanten Unterschied zu anderen gleichartigen Praxen. Dies kann zum Beispiel ein proktologischer oder ein schmerztherapeutischer Schwerpunkt sein. Es sollten in diesem Bereich weit überdurchschnittliche Leistungen oder eben eine besondere Klientel sein (z.B. sehr viele pflegebedürftige Heimpatienten).

Anmerkung der Redaktion:
KBV und Kassen haben flexibilisiert, was eine den Vergütungsanspruch steigernde Praxisbesonderheit ist. Eine Bundesvorgabe des Erweiterten Bewertungsausschusses sah zunächst vor, dass der Arzt bei der Abrechnung wegen seiner Besonderheit 30 % über dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.