Spezialtraining für Kreuzbandgeschädigte

Autor: Carola Gessner

Nach einer Operation am Kreuzband fühlt man sich oft längere Zeit wackelig auf den Beinen, weil die Eigenwahrnehmung des Kniegelenks gestört ist. Ein neues Spezialgerät trainiert ganz gezielt diese Fähigkeit.

Das Kreuzband ist Teil des Bandapparats, der das Knie stabilisiert. Reißt es zum Beispiel bei einem Sportunfall, wird das Gelenk nicht nur in seiner mechanischen Stabilität geschwächt. Auch die Propriozeptoren leiden – das sind spezielle Nerven, die dem Gehirn eine Rückmeldung über den eigenen Körper geben. Sie zeigen beispielsweise an, wie ein Gelenk momentan steht oder welche Belastung auf ihm ruht. So weiß man, ohne hinzuschauen, ob der eigene Ellbogen gebeugt oder gestreckt ist – eigentlich ja eine selbstverständliche Sache.

Propriozeptoren erfüllen im ganzen Körper die vielfältigsten Meldefunktionen, eben auch am Knie und am Kreuzband. Wenn das Kreuzband aber reißt und auch wenn der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.