Spielkonsole bringt ?Diabetiker in Schwung

Autor: Manuela Arand, Foto: Kurhan - Fotolia

Typ-2-Diabetiker in Bewegung zu versetzen, ist eine Lebensaufgabe für Ärzte. Unterstützung können sie von interaktiven Video- und Computerspielen erhoffen, die auch notorische Sportmuffel zu mehr körperlicher Aktivität motivieren, ohne die Schwelle zu hoch zu setzen.

Um zu prüfen, wie erfolgsträchtig ein solches elektronisch gestütztes Bewegungskonzept sein kann, hat das Westdeutsche Diabetes- und Gesundheitszentrum (WDGZ) in Düsseldorf gemeinsam mit den Unternehmen Novartis und Nintendo die Kohortenstudie MAGIC-D
 konzipiert. Dabei haben 220 Typ-2-
Diabetiker mit der Spielekonsole Wii und dem interaktiven Bewegungsspiel Wii fit Plus gespielt.

Initialzündung für mehr Bewegung im Alltag

Die Diabetesdiagnose lag bei den Teilnehmern maximal fünf Jahre zurück, an Medikation war nur Metformin und/oder ein DPP-4-Hemmer wie Vildagliptin (z.B. Galvus®) erlaubt. Sulfonylharnstoffe oder Insulin waren verboten, um keine Hypoglykämien zu riskieren, berichtete...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.