Sport putzt Gefäße

Sport aktiviert den Endothelschutz und hindert Makrophagen daran, LDL zu fressen und anzulagern.

Münchner

Forscher ließen Mäuse

mit erhöhtem Cholesterin täglich eine Stunde auf dem Laufband turnen oder einen trägen Lebensstil pflegen. Nach einer künstlichen

Karotisschädigung drei

Wochen später zeigten die Sportmäuse, bei denen das Training die schützende NO-Synthase im Endothel merklich hochreguliert

hatte, weniger Neointimabildung und eine geringere Lumenstenose.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.