Sportipps für Schwangere

Autor: SK

Die Zeiten, in denen man Schwangere vor sportlicher Betätigung gewarnt hat, sind vorbei. Fitness tut auch werdenden Müttern (und ihren Babys) gut. Das gilt allerdings nicht für jede Sportart.

Körperliche Fitness steigert auch in der Schwangerschaft das Wohlbefinden und verbessert die Haltung – Rückenschmerzen, mit denen sich so viel Schwangere plagen, verschwinden, die Leistungsfähigkeit steigt, Herz und Kreislauf werden belastbarer. Außerdem verhindere das Training, dass Frau zu viele Pfunde zulegt, erklärte Dr. Arnold Auer vom Zentralklinikum Suhl.

Wissenschaftlich erwiesen ist auch, dass Sport das Risiko senkt, einen Schwangerschaftsdiabetes zu entwickeln. Bei Frauen, die bereits vor der Schwangerschaft einen Diabetes hatten, erleichtert Sport die Kontrolle des Zuckerstoffwechsels. Frauenärzte wissen außerdem, dass bei körperlich fitten Schwangeren die Entbindung schneller...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.