Sportverletzungen mit Finger und Schall klären

Autor: Dr. Dorothea Ranft

„Laufen Sie doch nur 10 km, wenn 12 km für Ihr Knie zu viel sind!“ – Mit diesem Rat wird sich kein Marathonläufer abfinden. Muss er auch nicht. Wie Sportverletzungen professionell abgeklärt werden, erläuterte ein ausgewiesener Experte auf der Practica 2010.

Hat sich ein Sportler akut verletzt, müssen Sie immer ganz genau nach dem Unfallhergang fragen, forderte Dr. Reinhard Wittke von der Abteilung für Sportmedizin an der Lohengrin-Klinik in Bayreuth auf der practica 2010 in Bad Orb.

Aus Traumamechanismus Diagnose ableiten

So spricht z.B. der Knieschmerz nach einem Hyperextensionstrauma für eine Läsion im hinteren Kreuzband. Berichtet ein Eishockeyspieler, dass er bei angelegtem Arm mit der Schulter gegen die Bande gekracht sei, ist meist das Akromioklavikulargelenk rupturiert. Bei einem Sturz auf den ausgestreckten Arm reißt eher die lange Bizepssehne.

Erkundigen Sie sich auch nach älteren Verletzungen und Voroperationen: Drei bis fünf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.