Spray hilft bei Ejaculatio praecox

Autor: abr

Etwa 20 bis 30 % aller Männer leiden unter einem vorzeitigen Samen­erguss. Ein neu entwickeltes Spray soll jetzt für Abhilfe sorgen.

Die bisher eingesetzten Topika gegen vorzeitigen Samenerguss haben einen Nachteil, sie sind umständlich anzuwenden und mindern das Vergnügen beim Sex. Britische Forscher haben nun ein innovatives Spray entwickelt, das Lidocain und Prilocain enthält. Die Mischung mit dem Namen PSD502 wurde an 300 Männer mit Ejaculatio praecox getestet. Alle hatten eine durchschnittliche Latenzzeit von 0,6 Minuten bis zum Samenerguss. Die Hälfte erhielt das Verum, die anderen bekamen Placebo. Durch die Behandlung mit PSD502 verzögerte sich die Spanne bis zum Höhepunkt auf vier Minuten, unter Placebo nur auf eine Minute. Ernsthafte Nebenwirkungen traten nicht auf und das Spray wurde von beiden Partnern gut...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.