Sprühsahne griff Nerven an

Autor: FJS

Seit drei Wochen litt der 37-Jährige unter

 

aufsteigenden Parästhesien, Harninkontinenz und Verstopfung, dazu kam eine Ataxie. Die Ursache: Sprühsahne-Gas!

Kennen Sie die kleinen lachgashaltigen Kartuschen, die in Sprühsahnebereiter eingesetzt werden? Sechs Monate lang hatte der Mann täglich 50 Stück davon verbraucht - aber nicht, um seinen Sahnehunger zu stillen. Die Inhalation des Lachgases über den manipulierten Sahnebereiter verschaffte ihm den gewünschten Kick.

Den Neurologen des Auckland-Hospitals fielen im Labor lediglich deutlich erniedrigte Vitamin B12- und Folsäurespiegel auf. Der Schillingtest war hingegen o.B., auch ließen sich keine Antikörper gegen Intrinsic Factor oder Parietalzellen nachweisen. Die Kernspintomographie des Rückenmarks zeigte posterior und medial Verdichtungen der Medulla, die vom zervikomedullaren Übergang bis...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.