Starkes Doppel oder Gefahr?

Frage von Dr. Martin Byrtus,
Arzt für Innere Medizin,
Villingen-Schwenningen:

Gibt es Erkenntnisse über die gleichzeitige Anwendung von Acetylsalicylsäure und Cumarinderivaten bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit bzw. auto-koronarem Venen-Bypass?

Antwort von Prof. Dr. Martin Wehling,<br< Institut für Klinische Pharmakologie,<br> Mannheim:
Bislang liegen nur wenige gesicherte Daten zur gemeinsamen Anwendung von einer Vitamin-K-Antagonisten-Antikoagulation und Acetylsalicylsäure (ASS) vor. Generell scheint sich hier folgender Trend abzuzeichnen:

Die gleichzeitige Gabe von Cumarinderivaten und ASS führt zu einem höheren Blutungsrisiko als die Therapie mit den einzelnen Komponenten in vergleichbarer Dosierung. Ein klarer Beleg für den zusätzlichen Nutzen, den man unter Inkaufnahme der erhöhten Komplikationen erzielt, fehlt jedoch bislang. Lediglich in der Spezialsituation der Einlage eines koronaren Stents war die Kombination eindeutig der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.